ALBA Gesundbrunnen Schulvereinsmannschaft

Als erste Schule im Wedding hat die Gesundbrunnen Grundschule in Zusammenarbeit mit ALBA BERLIN ein Schulvereinsteam gegründet.

Gemeinsam mit der Sportprofil-Schule verknüpft ALBA so auf innovative Art die Bereiche Schule und Verein und erleichtert Kindern und Eltern den Alltag und die Vereinbarkeit von Ganztagsschule und Sport. Henning Harnisch, Vizepräsident von ALBA BERLIN, sieht im Schulvereinsteam ein Modell mit Vorbildcharakter: „Wir sprechen damit Kinder an, die sonst nicht den Weg in einen Verein finden würden.“

Ohne große Fahrtwege trainieren die Kinder zwei Mal pro Woche in der eigenen Schulhalle und tragen dort auch ihre Ligaspiele aus. So können sie nach Schulschluss sofort ins Training gehen und haben danach mehr Zeit für ihre Hausaufgaben und Freizeitaktivitäten. Zusätzlich brauchen die Eltern die Kinder nicht von weiter entfernten Trainingsstätten abholen.

Henning Harnisch lobt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Gesundbrunnen Grundschule: „Das Schulvereinsteam ist das Resultat einer wunderbaren vierjährigen Zusammenarbeit zwischen Schule, Lehrern, Schulleiterin Manduela Krüger und ALBA BERLIN. Für den Weddinger Kiez und für ganz Berlin hat das Vorbildcharakter.“

Hintergrund

Seit dem Schuljahr 2009/2010 hat ALBA BERLIN die Arbeit an Berliner Schulen mit einer neuen Initiative nochmals stark intensiviert. Zusätzlich zu den zahlreichen Schul-AGs und der eigenen Grundschulliga geht ALBA nun Partnerschaften mit interessierten Berliner Schulen ein, um gemeinsam „Schulen mit Sportprofil“ aufzubauen. Der Grundgedanke ist, im Zusammenspiel von Sportverein und Schule Kindern und Jugendlichen frühzeitig eine intensivere und qualitativ hochwertigere sportliche Grundausbildung zu ermöglichen.

ALBA-Trainer und Sportlehrer gestalten gemeinsam den Unterricht, zusätzlich wird Basketball im Nachmittagsprogramm angeboten. An der Grundschule am Kollwitzplatz im Prenzlauer Berg, der Friedrichshainer Hausburgschule und nun auch an der Gesundbrunnen Grundschule wird das Konzept einen Schritt weiter gedacht: Genau wie in einem Vereinsteam trainieren die Kinder zweimal die Woche an ihrer Schule. Am Wochenende nehmen sie zusätzlich am Spielbetrieb des Berliner Basketballverbands teil. Das Modellprojekt zeigt beispielhaft, wie Schule und Verein gemeinsam neue Wege gehen können. Im kommenden Schuljahr sollen zu den drei bereits bestehenden Schulvereinsteams weitere vier hinzukommen.